2021 mit Social-Media durchstarten

Wer mit Social-Media durchstarten möchte, benötigt eine digitale Strategie. Unabdingbar ist es zu wissen, welche Kanäle – ob B2C oder B2B – zu bedienen sind. Welche SocialWeb Kanälen werden überhaupt in 2021 die Wichtigsten sein.

Gerade durch die unerwarteten LockDown Situationen in 2020 sowie jetzt in 2021 haben und entdecken immer mehr Menschen den digitalen und virtuellen Austausch, die verschiedensten SocialWeb Plattformen um zu kommunizieren. Ob die Generation Z oder nun stark kommend der Baby Boomer (1946-1964) welche vermehrt im Internet einkaufen. Eindeutig hat es sich herausgestellt, dass es wichtig ist, Image aufzubauen sowie über Content Präsenz auf den einzelnen SocialWeb Plattformen zu zeigen. Die genannte Zielgruppe kann sich zwischenzeitlich auf allen Platzformen aufhalten.

Facebook im Innovationsprozess. So wird zur Zeit versucht, mit neuen Tools, wie z.B. der Messenger mit der beliebten App Instagram zu verknüpfen. Ein Facebook Account wurde beibehalten, selbst wenn LinkedIN, Instagram oder TikTok in 2020 mit hinzugekommen sind. Die Routine der User hält diese noch bei Facebook. Auch im HomeOffice, im LockDown. Die Vernetzung mit Instagram und den Tools wie der „Call to Action“ Button auf der eigenen Fanseite, über welche Buchungen stattfinden können, die Kalender-Funktion für anstehende Events, ein übersichtlicher Feed, halten die Plattform weiterhin attraktiv. Facebook sollte bei jeder digitalen Strategie mit eingeplant werden. Auch wenn sich die Unternehmensseite immer mehr zur Visitenkarte etabliert. Der Story Part, wie schon bei dem Tool Notizen, wegfallen wird.

Instagram – Leicht und spielend händelbar – hat sich etabliert. Zwischenzeitlich wurde diese App zum Dreh- und Angelpunkt im SocialWeb. Die Mischung aus einem Feed für Videos und Bilder, der Reelstab für kurze knackige Impressionen, die Storyfunktion, die authentische Einblicke in den Alltag bietet und die Möglichkeit der direkten Kommunikation mit der Community über Fragesticker sowie die Live Funktion, machen die Plattform unersetzlich. Es ist leicht auf Instagram eine Community aufzubauen. Wie bei Facebook wird die organische Reichweite eingeschränkt. Was ich aber auch auf der Business Plattform „Xing“ wahrgenommen habe.

LinkedIN mausert sich immer mehr zum Favoriten (auch für mich). Vor Facebook. Spielend können zwischenzeitlich Insights geteilt werden, das eigene Netzwerk erweitert und interessante Kontakte geknüpft werden. Dies auf einem sehr ansprechenden Niveau. Der /die Ansprechpartner*in ist immer im Business. Entsprechend wird auch kommuniziert. Weiterhin bietet LinkedIN die höchste organische Reichweite. Was mir insbesondere gefällt, ist ein reges Feedback geben auf Beiträgen oder ein aktives weiter Empfehlen dessen.

Twitter hat mit seinen „Fleets“ einen Instagram Story-Klon erschaffen.

Neu und spannend hinzugekommen ist die App Clubhouse. Clubhouse ein momentaner Hype holt vor allem die Podcaster und Voice Fans ab. In einem Room kann ohne Bild diskutiert werden. Im Moment nur händelbar mit dem iPhone, was sich laut den Macher bald ändern soll. Das hinein kommen funktioniert über ein „Invite only“ und wer drinnen ist, kann gleich 2 weitere Einladungen versenden.

Obwohl Xing Mitglied und dies nun fast seit 12 Jahren, fällt es mir schwer zu dieser Plattform zur Zeit etwas Positives mitzuteilen. So halte ich mir hierzu noch mein Statement offen.

Ich freue mich definitiv auf Feedback. Gerne auch in der Kommentarfunktion. Weiterhin beantworte ich auch alle eMails.

Eure Ramona Kramp, Social-Media Freak ob in der Umsetzung oder im Support

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s