Händler Nachteile – Paypal Gebühren

Zum 31. August 2018 wurden vom Payment-Dienst Paypal Änderungen seiner Richtlinien angekündigt.

Online-Händlern wird es untersagt, ein Entgelt für die Nutzung der Paypal-Services, von ihren Kunden zu verlangen. Eine weitere Änderung betrifft die Transaktionsgebühren, die künftig höher ausfallen. Insbesondere kleine und mittlere Händler dürften diese Auswirkungen spüren: Bei monatlichen Zahlungsvolumen von bis zu 2.000 EURO / Transaktion werden  2,49 Prozent Gebühren berechnet. Bisher 1,9 Prozent.

Den Händlern steht es frei sich im Rahmen des Optimize-Programms um Sonderkonditionen zu bewerben. Dies ist bereits vor Inkrafttreten der neuen Gebühren für Online-Händlern möglich.

veröffentlicht Ramona Kramp
Unternehmensberatung mit System
Coaching.Beratung.Seminaren

Unternehmerin und Coach im Bereich digitalisiertem Marketing, Umbruch in der Arbeitswelt 4.0 (besonders für Frauen mit Kindern) seit 2004 im Bayrisch schwäbischen Allgäu

Meine Vision: „Ich zeige mir und allen Unternehmerinnen wie sie ihre wahren Wünschen schneller und problemloser verwirklichen und ihre Lebensqualität erhöhen“.

Und genau diese Vision setze ich als zertifizierter Coach über Wissen, Erfahrung und mit meinen grandiosen und individuellen Tools für Powerfrauen um.

Denn gerade wir Frauen brauchen noch viel mehr Unterstützung, um den eigenen Traum zu erfüllen. Vom „Ich bin“ zum „Wir gehen gemeinsam…“

Meine Hotline +49 (0) 8323 9696603 oder 08323 – 9897957

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close