Twitter will Echtzeit-Timeline beibehalten

Jack Dorsey

Nachdem die Nutzer befürchteten, dass Twitter zu einem neuen Facebook werde, beruhigt Gründer Jack Dorsey nun die Gemüter und verspricht einen langsamen Umbau.

In den Twitter – Timelines machte am Wochenende der Hashtag #RIPTwitter die Runde: Ruhe in Frieden, Twitter. Die Nutzer befürchteten, dass das Unternehmen die Timelines neu sortieren wolle. Der Gründer des Netzwerks Jack Dorsey hat nun nach diesen Nutzer-Protesten versprochen, den Kurznachrichtendienst nur behutsam umzubauen. „Wir lieben den Livestream. Das sind wir“, schrieb Dorsey bei Twitter in der Nacht zum Sonntag. Der Nachrichtenstrom solle „verfeinert“ werden, damit er sich noch aktueller anfühle.

Twitter steckt seit Monaten in Schwierigkeiten. Die Nutzerzahlen ziehen nicht richtig an, auch weil das Konzept öffentlicher Kurznachrichten mit relativ komplexer Technik nur eine relativ kleine Zahl an Internetnutzern anzieht. Aufgrund dieser Schwierigkeiten wird das Unternehmen gezwungen sein, sich neu zu denken und Änderungen vorzunehmen.

quelle dpa

1 Kommentar zu „Twitter will Echtzeit-Timeline beibehalten

  1. Sehr interessanter Artikel,danke.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close