Wie digitalisiert suchende Gäste Trends und eigene Erwartungen an Reise und Hotelaufenthalt ändern

Digitaler GastHeutige im Internet suchende Gäste sind technisch top versiert. Sie recherchieren und haben zwischenzeitlich ganz andere Erwartungen an Reise und Hotelaufenthalt entwickelt. Hoteliers haben sich Schritt für Schritt dieser Entwicklung anzupassen. Der digital suchende Gast verlangt verstanden zu werden und dies erlebbar im anvisierten Hotel. Einige Service-Bereiche sollten entsprechend angepasst werden.

Der digitale Gast wird vom Internet beherrscht und steuert hieraus seine Aktivitäten!

Der Aufstieg des digitalisierten Gastes

Diese Gäste sind auf allen Social Media Kanälen zu finden. Sie erkunden diese mit ihrem Smartphone. Geschwindigkeit ist gefragt und somit auch eine hohe Erwartungshaltung an einen Echtzeit-Service. Hierzu haben digitale Gäste ein eigenes Fingerspitzengefühl entwickelt.

Nachstehend eine kleine Statistik welche klar zeigt, wie hoch die Anzahl der Reisenden Zeit mit Ihrer mobilen Suche verbringen. Für Reisen und Aufenthalt.

Statistik Digitaler Gast und Mobile Nutzung

Eine höhere Erwartung an Service-Leistung

Der digitale Gast sieht sich im Internet durch eine Informationsflut von abwechslungsreiche und einzigartige Erlebnisse konfrontiert. Er verbraucht eine Menge an Zeit um sich über Reiseblogs, Websites und Social-Media Freunde zu informieren. Bedingt durch Kauf von Flug- oder Bahntickets, Vorbereitungen der Autofahrt, Buchungen der Hotelaufenthalten, wurden sein Bedürfnis nach schnellen und sicheren Serviceleistungen erhöht. Er erwartet benutzerfreundliche Optionen mit welchen er sich selbstständig einchecken kann (eine Self-Check-In-Automation), Touchscreen-Menüs im Restaurant und sogar im Hotel. Reise-Apps, welche seinen Aufenthalt mit aktuellen Daten bereichert. So kann er sich vor der Reise bestens vorbereiten und zum Beispiel Konzerttickets, Wanderführer, Busreisen und einiges mehr, buchen.

Umweltbewusstsein – Grüne Angebote

Tatsächlich sind die digitalisierte Reisenden von Heute nicht nur technisch versiert, sie sind auch umweltbewusst. Grüne Angebote werden bevorzugt bei den Buchungsentscheidungen behandelt. Definitiv herrscht eine Vorliebe für Hotels vor, die sich bemühen, die vorherrschende globalen Klimabilanz zu reduzieren. Ein Beispiel auf die Popularität der grünen Liste auf der Reservierungsseite wie Travelocity und Expedia bestätigen diese Vorlieben.

Auch nach einer Studie von PhocusWright, denken 66 % der Reisenden, dass ihre gewählte Reiseentscheidung einen Einfluss auf die Umwelt und das Klima hat. Nicht nur Grün auch Sauberkeit steht als Erwartungshaltung im Vordergrund. Jede Nachlässigkeit in dieser Hinsicht, wird sofort bei der Online-Rezension der Buchungsanbieter oder in den socialen Netzwerken hinterlassen. Diese Vorgehensweise kann die Zukunft der Sterne des Hotels bestimmen, ebenso ob Gäste wiederkommen. Weiterempfehlungen sind sehr kostbar.

Sicherheit

Eine weiterer Anstieg in Bezug auf Sicherheit und Komfortleistung an das gebuchte Hotel wurde wahrgenommen. Die Gäste erwarten eine sichere Umgebung, nicht nur für sich selbst, sondern auch für Ihre Wertsachen und persönlichen Daten. Es wird recherchiert, ob das Hotel über ein System verfügt, welches die Daten zur Kreditkarten schützt. Steht bei Bedarf ein Arzt zur Verfügung. Brandschutz etc.

Umsetzungsmöglichkeiten für kleinere und mittelgroße Hotels

Kleinere und mittelgroße Hotels sollten versuchen die neuen Erwartungen der digitalisierten Gästen zu befriedigen. Es gänzlich zu unterlassen sich der neuen technisch orientierten Zeit zuzuwenden, wird durch ein Herabfallen der Buchungsquote bestraft. Die Konkurrenz bleibt sicherlich am Ball und schaut, dass sie allen Anforderungen entsprechend sofort gefunden wird.

Wenigstens ein bis zwei Trends zur Erwartungshaltung des digitalisierten Gastes sollten umgesetzt werden. Diese Umsetzung wird seine maximale Wirkung bei Onlinebuchungen auslösen.

Im Kleinen zu beginnen, wird bei kleinen Hotels eine größere Auswirkung haben. Als ein Beispiel kann genannt werden: Wenn die Änderung sich auf die Ökologisierung des Hotels bezieht. Dann besteht die Möglichkeit die Kunststoff-Flaschen bei Toilettenartikeln zu entfernen. Das Aufstellen von grünen Schildern ermutigt die Gästen ebenso diesem Beispiel zu folgen. Bevor sie große Veränderungen wie Key-Card-Systeme, Energie und Wasserregelungen, integrieren. Jede Kleinigkeit an Veränderung kann in die Bewertung des Gastes zu seinen gemachten Erfahrungen hinein fließen. Das ist genau das, was Reisende mit Sichtweise auf Mehrwert suchen.

gesetzt Ramona Kramp
Internet-Expertin – Social-Media Coach für kleinere und mittlere Hotels

Bestellen Sie per Klick verkaufsstarke Texte für Ihre Website, Ihren Onlineshop,
für Ihren Newsletter, Ihren Blog oder Ihre Pressemitteilung!

Besuchen Sie uns auf Pinterest!

Schau dir Ramona Kramp Profil bei Pinterest an.

Fragen Sie jetzt nach Ihrem Social-Media-Marketing
Starterpaket – einfach klicken und anfordern!

Sie möchten Ihre News veröffentlichen – sprechen Sie uns an!
Hotline +49 (0) 8323 – 969-6603

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close